Thema: thomas eckhardt

Traditionelle Kundgebung zum 1. Mai der Sozialdemokraten in Nidda

NIDDA – (ten). Bei der traditionellen Feier zum 1. Mai der SPD Nidda haben die Zweite Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin des Wetteraukreises, Stephanie Becker-Bösch, und Dieter Wasilewski, Mitglied des Bundesvorstands der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, mehr Solidarität in der Gesellschaft gefordert. „Wir sind hier in der Wetterau eigentlich gut aufgestellt“, freute sich Becker-Bösch. Viele Menschen hätten Arbeit, damit […] weiterlesen ...

Lob für „unermüdlichen Einsatz“

STELLUNGNAHME SPD kritisiert CDU und Bürger-Liste / Streichung der Stelle des Ersten Stadtrats werde Kosten steigen lassen NIDDA – (red). Lob für den Kämmerer und Schelte für CDU und Bürger-Liste: Die SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Jäger und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Eckhardt haben sich in einer Pressemitteilung zum Haushaltsentwurf und dem Verlauf der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses geäußert. […] weiterlesen ...

Thomas Eckhardt neuer Vorsitzender

VERSAMMLUNG Wechsel an der Spitze des SPD-Ortsvereins Nidda / Wieder stärker mit Bürgern ins Gespräch kommen / Ehrung für 50 Jahre Parteizugehörigkeit NIDDA – (ten). Der Abschied der Vorsitzenden Christine Jäger und die Kritik an den politischen Verhältnissen prägte neben Wahlen die Hauptversammlung der SPD. Einig waren sich alle Redner, dass es wieder gelingen müsse, […] weiterlesen ...

Für sozialdemokratische Ziele eingesetzt

TREUE SPD-Ortsverein Nidda ehrt während Sommerfest langjährige Mitglieder / Faeser hebt Bedeutung des Ehrenamts hervor NIDDA – (mü). Im Rahmen seines traditionellen Familien- und Sommerfestes hat der SPD-Ortsverein Nidda zahlreiche Mitglieder für 40- beziehungsweise 50-jährige Treue geehrt. Die Ortsvereinsvorsitzende Christine Jäger freute sich, unter den zahlreichen Gästen auch die Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl sowie die stellvertretende […] weiterlesen ...

SPD beantragt Bürgerentscheid

GANZJAHRESBAD Gesetz hat sich geändert / Aber nicht Meinungen von Bürger-Liste und CDU / Zweidrittel-Mehrheit notwendig NIDDA – Und wieder beschäftigen sich Niddas Stadtverordnete mit dem Bau eines Ganzjahresbades. Scheiterte die SPD vor vier Wochen mit ihrer Forderung, den Sperrvermerk im Haushalt aufzuheben und unverzüglich mit dem Bau zu beginnen, beantragt die Fraktion nun einen […] weiterlesen ...

SPD will an Vereinsförderung festhalten

AUSTAUSCH Kandidaten mit Vereinsvertretern im Gespräch / Finanzielle Situation der Stadt zentrales Thema / Ansprechpartner im Rathaus ULFA – (red). Zum direkten Austausch mit den Kandidaten hatte Niddas SPD Vereinsvertreter ins Ulfaer Bürgerhaus eingeladen. Der Sparzwang der Kommune stand im Mittelpunkt der Diskussionen. „Die Stadt hat mit dem jährlichen Defizit eine Verpflichtung, bis 2017 einen […] weiterlesen ...

„Schwimmen darf kein Luxusgut werden“

NIDDA – (ten). Mit denkbar knapper Mehrheit lehnten die Stadtverordneten in namentlicher Abstimmung während der jüngsten Sitzung am Dienstagabend im Bürgerhaus einen Antrag der CDU ab, sämtliche Planungen für den Bau eines Ganzjahresbades mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Gegner des Antrags erklärten, derzeit könnten ohnehin keine Planungsaufträge vergeben werden, da die entsprechenden Mittel im […] weiterlesen ...

Leitfaden für künftige Arbeit

KOMMUNALWAHL SPD verabschiedet Programm / Veronika und Lothar Schelenz geehrt HARB – (red). Während einer Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Harb haben Niddas Sozialdemokraten ihr Programm für die Kommunalwahl verabschiedet, „das Leitfaden für politische Entscheidungen in den nächsten fünf Jahren sein soll“, wie die Partei in einer Presseerklärung mitteilt. Unter dem Motto „Verantwortungsvoll für eine lebenswerte Stadt“ […] weiterlesen ...