Aktuelles

„Schwimmen darf kein Luxusgut werden“

NIDDA – (ten). Mit denkbar knapper Mehrheit lehnten die Stadtverordneten in namentlicher Abstimmung während der jüngsten Sitzung am Dienstagabend im Bürgerhaus einen Antrag der CDU ab, sämtliche Planungen für den Bau eines Ganzjahresbades mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Gegner des Antrags erklärten, derzeit könnten ohnehin keine Planungsaufträge vergeben werden, da die entsprechenden Mittel im […] weiterlesen ...

Leitfaden für künftige Arbeit

KOMMUNALWAHL SPD verabschiedet Programm / Veronika und Lothar Schelenz geehrt HARB – (red). Während einer Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Harb haben Niddas Sozialdemokraten ihr Programm für die Kommunalwahl verabschiedet, „das Leitfaden für politische Entscheidungen in den nächsten fünf Jahren sein soll“, wie die Partei in einer Presseerklärung mitteilt. Unter dem Motto „Verantwortungsvoll für eine lebenswerte Stadt“ […] weiterlesen ...

Zeichen stehen auf Abschied

HALLENBAD Sachverständiger deutet an, dass im kommenden Herbst nicht mehr geöffnet wird NIDDA – Steht das Niddaer Hallenbad endgültig vor dem Aus? Die Zeichen deuten darauf hin, dass das Bad im kommenden Herbst nicht wieder geöffnet wird. Bürgermeister Hans-Peter Seum bestätigte, dass ihm der Gutachter nach der jüngsten Prüfung der Dachkonstruktion telefonisch mitgeteilt habe, der […] weiterlesen ...

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

Kommunalpolitik gestaltet das Leben in unserer Gemeinde ganz wesentlich mit. Um damit das Beste für Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zu erreichen, treten wir für einen demokratischen und transparenten Lösungsprozess ein. Unser Ziel ist es, Bürgernähe zu praktizieren. Dafür brauchen wir den Ratschlag und Sachverstand unserer Bevölkerung. Wir freuen uns über Fragen, Anregungen, Wünsche oder […] weiterlesen ...

Niddas SPD „irritiert“

STELLUNGNAHME Fraktionsvorsitzende äußert sich zu Verlautbarungen der Bürgerinitiativen NIDDA – (red). Niddas SPD zeigt sich in einer Pressemitteilung „irritiert“ über die jüngsten Veröffentlichungen der Windkraft-Bürgerinitiativen Borsdorf, Schwickartshausen und Wallernhausen, die wiederum kritisiert hatten, dass sich die SPD nicht zu einem Antrag geäußert hatte (der Kreis-Anzeiger berichtete). „Da der Antrag zur Aufhebung des Beschlusses zum ,Ranking […] weiterlesen ...

Mindestens 14 Sitze anvisiert

KOMMUNALWAHL Niddas SPD stellt Liste für Stadtverordnetenversammlung auf / 41 Kandidaten NIDDA – (ten). Ihr Programm für die Kommunalwahl will Niddas SPD erst im Januar vorstellen. Dennoch wurde im Umfeld der Kandidatenkür deutlich und teilweise kontrovers diskutiert. Dabei standen die Themen Flüchtlinge und Umgang mit dem politischen Gegner im Mittelpunkt. Mit 41 Kandidaten für 37 […] weiterlesen ...