Aktuelles

„Weiter für ein Mehrzweckbad kämpfen“

KONTER Niddas SPD-Fraktion äußert sich zu jüngsten Stellungnahmen von CDU und Bürger-Liste / Politik für die Menschen machen NIDDA – (red). Mit „Erstaunen“ hat die SPD-Fraktion die jüngsten Stellungnahmen der CDU und der Bürger-Liste (BL) zur Kenntnis genommen und äußert sich im Gegenzug in einer Pressemitteilung dazu. Die Bürger-Liste verweise darauf, dass seinerzeit 30 Vorschläge […] weiterlesen ...

Traditionelle Kundgebung zum 1. Mai der Sozialdemokraten in Nidda

NIDDA – (ten). Bei der traditionellen Feier zum 1. Mai der SPD Nidda haben die Zweite Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin des Wetteraukreises, Stephanie Becker-Bösch, und Dieter Wasilewski, Mitglied des Bundesvorstands der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, mehr Solidarität in der Gesellschaft gefordert. „Wir sind hier in der Wetterau eigentlich gut aufgestellt“, freute sich Becker-Bösch. Viele Menschen hätten Arbeit, damit […] weiterlesen ...

„Keinen gemeinsamen Plan“

BILANZ Niddas SPD-Fraktion kritisiert Arbeit der Kooperationspartner / „CDU und Bürger-Liste gefährden Zukunft unserer Stadt“ NIDDA – (red). „Nach einem Jahr Zusammenarbeit der Bürger-Liste (BL) und der CDU in der Stadtverordnetenversammlung kommen wir zu dem Ergebnis, dass die beiden Fraktionen die Zukunft unserer liebenswerten Stadt gefährden.“ Die SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Jäger kritisiert in einer Pressemitteilung scharf […] weiterlesen ...

Lob für „unermüdlichen Einsatz“

STELLUNGNAHME SPD kritisiert CDU und Bürger-Liste / Streichung der Stelle des Ersten Stadtrats werde Kosten steigen lassen NIDDA – (red). Lob für den Kämmerer und Schelte für CDU und Bürger-Liste: Die SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Jäger und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Eckhardt haben sich in einer Pressemitteilung zum Haushaltsentwurf und dem Verlauf der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses geäußert. […] weiterlesen ...

SPD-Ortsbezirk bekundet Solidarität

BEBAUUNGSPLAN Kritik am Beschluss der Stadtverordneten NIDDA – (red). Lothar Schelenz vom Vorstand des SPD-Ortsbezirks Nidda kritisiert in einer Pressemitteilung die Verabschiedung des Bebauungsplans Gewerbe- und Industriepark an der K196 (der Kreis-Anzeiger berichtete). Der Ortsbezirk sei daran interessiert, dass es auf dem Areal eine nachhaltige Entwicklung gebe. Und man gehe davon aus, dass durch Ansiedlung […] weiterlesen ...